Claudia Krug

oder

22.1.10 das waikiki gibt es nicht mehr ...

wie gemein ist das schicksal? kein waikiki mehr? keine pupu-platte? keine geniale pinacolada? keine kugelfische? keine aquarien mit verrückten fischen? kein ach und ächz nach tausend leckeren enten-schweine-rindfleich-platten mit gemüse und reis? ein letzter blick auf alte zeiten:

Waikiki

genau hier habe ich letzen sommer das letzte mal die ewigkeit genossen. seit ewigen zeiten - sicher schon 25 jahre! - gibt, nein, gab es das waikiki. mit seinen beiden besitzern, der eine mit schlitzaugen, der andere eher polynesisch, immer gleichbleibend nett, wie nicht alternde indonesische geister. und die pinacolada war süß und süffig und mit genau der richtigen menge alkohol.

ich weiß noch, die ersten male, die ich ins waikiki ging, waren genau geplant: 14 dm für pupu-platte und eine pinacolada. vielleicht waren es auch 16 dm ... aber es war bezahlbar (einmal im monat) und reichte für einen abend. dann kamen silvesterabende mit feuerwerk auf dem josephsplatz. schlemmereien alle 2 jahre. und seit kurzem wieder einmal im jahr. ich denke noch an den riesen strauß voller rosen. und an all die anderen cocktails, die man nach der zweiten pinacolada probieren mußte ...

mein liebes waikiki, ich werde dich vermissen ...
und alt fühle ich mich ...